Die besten Pulsoximeter [Besten 3 2021]

Der Beitrag enthält Werbung über Werbelinks.

Pulsoximeter helfen, einfach und unkompliziert die Sauerstoffsättigung und die Pulsfrequenz zu überprüfen, und sind damit ein nicht wegzudenkender Helfer im Leben vieler Menschen. Immer mehr Extremsportler und Risikopatienten, aber auch viele andere gesundheitsbewusste Menschen nutzen Pulsoximeter, um wichtige Informationen zu ihrer Gesundheit zu erlangen.

Die Werte vom Pulsoximeter können auch den Ärzten erleichtern, eine bereits bestehende Therapie zu optimieren. Erfahren Sie hier mehr über den Pulsoximeter Test und natürlich auch über den Testsieger Pulsoximeter LPOW!

Der Gewinner und Beste im test ist das pulsoximeter von LPOW

pulsoximeter test LPOW

Das Gerät ist leicht zu bedienen und hat bereits voreingestellte Grenzwerte, die sich jedoch ändern lassen. Beim Oximeter Test hat das Gerät genaue Werte geliefert. Der einzige Nachteil des Oximeters ist, dass es nicht aufgeladen werden kann, sondern nur mit Batterien läuft. Dies ist jedoch nicht so schlimm, da das Gerät sehr stromsparend ist und automatisch nach jeder Nutzung wieder in den Energiesparmodus geht. Ein zusätzliches Plus ist, dass das Pulsoximeter im Vergleich zu vielen anderen sehr günstig ist. Wir können das Gerät daher nur empfehlen.

Zunächst waren wir skeptisch, was das Pulsoximeter betrifft, da dieses vergleichsweise sehr günstig ist. Wer viel Sport betreibt, braucht ein Sauerstoffsättigung Messgerät, will dafür jedoch nicht zwingend viel Geld ausgeben. Wir waren total begeistert von dem Oximeter. Es misst die Werte zuverlässig und die Bedienung ist so einfach, dass man gar nichts falsch machen kann. Es wird auch der Perfusionsindex angezeigt, sodass man immer weiß, ob die Messung verlässlich ist. Der einzige Nachteil ist, dass die Werte nicht gespeichert werden und somit nicht im Verlauf betrachtet werden können.

Das LPOW Pulsoximeter wird zusammen mit einer mehrsprachigen Bedienungsanleitung geliefert. Zum Lieferumfang gehört gleichzeitig auch ein Trageband. Dadurch kann man das Oximeter schnell und einfach überall hin mitnehmen und auch in der Freizeit außerhalb des Hauses verwenden. Es besticht durch seine kompakte Größe, die einfache Bedienung und die schnelle Anzeige von Ergebnissen. Die Sauerstoffsättigung, die Pulsfrequenz und der Perfusionsindex werden zuverlässig und genau gemessen. Diese Daten liefern damit wichtige Informationen zur Sauerstoffzirkulation im Blut.

Die Vorteile des Produkts

  1. Bedienung und Handhabung: Das Pulsoximeter kann schon mit einem Knopfdruck aktiviert werden und die Messwerte können nach wenigen Sekunden vom Bildschirm abgelesen werden.
  2. Stromsparmodus: Zur Erhöhung der Lebensdauer der Batterien wechselt das Pulsoximeter nach 10 Sekunden ohne Messung in den Ruhemodus.
  3. Aussehen: Das Pulsoximeter ist klein und kompakt, daher kann es überall mit hingenommen werden. Es verfügt über einen großen Bildschirm zum Ablesen der Messwerte.
  4. Genauigkeit der Messwerte: Das Pulsoximeter liefert sehr genaue Messwerte und ist ein zuverlässiges Tool, um Informationen zu erlangen.
  5. Speicherung der Messwerte: Messwerte können nicht über einen längeren Zeitraum aufgezeichnet und auf dem Gerät verfolgt werden.

An zweiter Stelle im test steht das pulsoximeter – Beurer PO 40

pulsoximeter test beurer

Alles in allem sind wir mit dem Gerät sehr zufrieden. Es misst zuverlässig die Sauerstoffsättigung und den Puls. Das Oximeter wird mit einem Trageband und einer kleinen Tasche geliefert und kann so einfach mitgenommen und überall genutzt werden. Das Oximeter braucht ein paar Sekunden, bis es funktionsfähig ist und kann dann benutzt werden. Der Puls und die Sauerstoffsättigung werden innerhalb weniger Sekunden angezeigt, der Perfusionsindex dauert ein kleines bisschen länger. Auf der Anzeige im Display lässt sich zudem durch die Farbe feststellen, ob eine hohe oder niedrige Sauerstoffsättigung vorliegt.

Das Beurer Oximeter eignet sich besonders gut für Menschen mit chronischen Krankheiten, aber auch für Sportler und Menschen, die sich in großen Höhen bewegen. Es ist sehr leicht in der Bedienung, kann durch einen Knopfdruck ein- und ausgeschaltet werden. Die Messwerte werden schnell und zuverlässig angezeigt. Sollte einmal eine Messung nicht verlässlich sein, bemerkt das Oximeter dies und zeigt die unruhige Messung auf dem Display an, sodass noch einmal gemessen werden kann. Das Display verfügt über verschiedene Anzeigeperspektiven, die vom Nutzer eingestellt werden können.

Die Vorteile des Produkts

  1. Messwerte: Das Pulsoximeter von Beurer misst sowohl die Herzfrequenz als auch die Sauerstoffsättigung und den Perfusionsindex.
  2. Verlässlichkeit der Messwerte: Das Gerät erkennt eine ungenaue Messung und zeigt diese auf dem Bildschirm an, damit nur verlässliche Messungen genutzt werden.
  3. Aussehen: Das Pulsoximeter ist klein und kompakt und wird zudem mit einer Tasche und einem Trageband geliefert. Es kann daher risikofrei überall verwendet werden.
  4. Anzeige der Messwerte: Die Anzeige des Perfusionsindex nimmt etwas mehr Zeit in Anspruch als die Anzeige des Pulses und der Sauerstoffsättigung.
  5. Batteriebetrieb: Das Pulsoximeter ist batteriebetrieben und kann daher nicht aufgeladen werden.

Der dritte Platz im test ist das pulsoximeter – Medisana PM 100

Pulsoximeter test bester pm 100

Das Pulsoximeter wird zusammen mit einer Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen geliefert. Im Lieferumfang ist zudem auch ein Trageband enthalten, sodass das Gerät auch unterwegs einfach genutzt werden kann. Auch die passenden Batterien sind bei der Lieferung des Pulsoximeters bereits enthalten. Beim Display kann zwischen sechs verschiedenen Ansichtsoptionen gewechselt werden. Die Messwerte sind im Vergleich mit anderen Geräten sehr genau. Bereits wenige Sekunden, nachdem der Finger entfernt wurde, schaltet sich das Oximeter automatisch ab, wodurch die Batterien geschont werden. Die gesamte Bedienung ist einfach und unkompliziert.

Insgesamt bietet das Medisana Pulsoximeter viele Vorteile: Es kann einfach und unkompliziert genutzt werden und durch die kompakte Größe passt es in jede Tasche. Es ist nicht möglich, Daten zu speichern und eine Entwicklung der Messwerte zu sehen. Diese kann man jedoch auch nach jeder Messung selbst protokollieren. Zudem kann das Gerät auch problemlos für Kleinkinder genutzt werden und bietet auch bei kleinen Fingern eine zuverlässige Messung an, während viele andere Pulsoximeter bei Kindern keine zuverlässigen Werte anzeigen. Insgesamt kann ich das doch sehr preisgünstige Gerät absolut weiterempfehlen.

Die Vorteile des Produkts

  1. Handhabung und Bedienung: Das Pulsoximeter von Medisana kann unkompliziert und schnell bedient werden.
  2. Aussehen: Das Pulsoximeter wird mit einem Trageband geliefert und ist daher überall vielseitig einsetzbar.
  3. Messwerte: Das Pulsoximeter misst die Sauerstoffsättigung und die Pulsfrequenz. Die Messwerde können sowohl in Balken- als auch in Wellenform angezeigt werden.
  4. Stromsparmodus: Das Pulsoximeter verfügt über einen Stromsparmodus und schaltet sich automatisch ab, wenn es nicht mehr verwendet wird.
  5. Dauer der Messung: Die Anzeige der Messwerte dauert ein paar Sekunden länger als bei den vorherigen Pulsoximetern.

Pulsoximeter Test: Tipps zum Kauf

Es gibt viele Gründe, wieso ein Pulsoximeter gekauft werden sollte – dies ist mittlerweile nicht mehr nur für chronisch erkrankte Personen wichtig, sondern rückt immer mehr in den generellen Fokus gesundheitsbedachter Menschen, um ihre Vitalwerte überprüfen zu können. Ein Pulsoximeter bietet viele Vorteile: Es handelt sich hierbei um eine nicht invasive Messmaßnahme mit einem schnellen Ergebnis. Das Gerät ist handlich und kann auch ohne Vorwissen sicher verwendet werden. Zudem gibt es bei den Ergebnissen sehr wenig Interpretationsspielraum.

Es gibt eine große Auswahl an Pulsoximetern. Welches das richtige Gerät für Sie ist, hängt vor allem von den Funktionen ab, die Sie nutzen wollen. Zunächst einmal müssen Sie entscheiden, wann Sie den Pulsoximeter nutzen möchten. Es gibt Pulsoximeter, die am Handgelenk messen und daher besonders gut für nächtliche Messungen geeignet sind. Pulsoximeter, die am Finger messen, können im Alltag sehr gut genutzt werden. Im folgenden wird daher genauer auf einige Funktionen eingegangen, die Ihnen bei der Auswahl weiterhelfen können.

Messgenauigkeit

Ein wichtiger Faktor beim Kauf eines Pulsoximeters ist, dass dieses zuverlässig die Werte liefert, die gebraucht werden. Hierbei ist eine gute Qualität von Nöten, damit die Messwerte zuverlässige Informationen über Ihre Gesundheit liefern und damit den eigentlichen Zweck erfüllen. Kleine Bewegungen und Erschütterungen können zum Beispiel den Messwert verfälschen. Einige Pulsoximeter bieten daher eine Funktion an, mit der das Gerät erkennen kann, ob der Messwert verfälscht wurde. Das Gerät warnt in diesem Fall vor dem möglicherweise ungenauen Wert.

Zusätzlich wichtig ist auch, welche Werte vom Pulsoximeter überprüft werden sollen. Einige Pulsoximeter messen zum Beispiel nur den Puls und die Sauerstoffsättigung. Andere Pulsoximeter bieten zusätzlich noch einen weiteren Messwert, den Perfusionsindex, an. Der Perfusionsindex zeigt an, ob die Messung verlässlich ist und sagt damit viel über die Qualität der Messung aus. Zusätzlich ist dieser Faktor auch bei der Behandlung von kranken Personen bedeutend und nimmt in der Forschung eine immer wichtigere Rolle ein.

Aufbau des Pulsoximeters

Ein wichtiger Faktor beim Kauf eines Pulsoximeters ist die Entscheidung, wo dieses verwendet werden soll. Ein Pulsoximeter, das in der Freizeit und auch außerhalb der eigenen vier Wände benutzt werden soll, muss kompakt und handlich sein. Es gibt Geräte, die einen Sensor haben und durch eine Verlängerung mit einem Display verbunden sind. Diese Geräte eignen sich gut für eine häusliche Anwendung. Zusätzlich gibt es auch kleine Geräte, die nur wenig wiegen und in der Freizeit überall genutzt werden können.

Zusätzlich ist auch wichtig anzumerken, dass die Displaygröße mit der Größe des Geräts variiert. Bei einem kleinen Display werden nicht alle Messungen gleichzeitig angezeigt. Je größer das Display ist, desto übersichtlicher können die Messwerte zusammen angezeigt werden. Sollten Sie das Pulsoximeter im Freien verwenden wollen, ist zudem wichtig, dass die Helligkeit des Displays angepasst werden kann. Wenn dies nicht möglich ist, kann das Sonnenlicht dazu führen, dass Sie die Daten auf dem Display nicht richtig ablesen können.

Energiequelle und automatische Abschaltung

Auch hier gibt es verschiedene Varianten, die je nach Nutzung entscheidend sind. So gibt es beispielsweise Pulsoximeter mit Batterien, aber auch welche mit Akku oder direktem Anschluss an eine Steckdose. Ein Pulsoximeter, das an die Steckdose angeschlossen werden muss, ist in der Nutzung natürlich wesentlich eingeschränkter und kann nur drinnen verwendet werden. Dies schränkt die Flexibilität bei der Nutzung eher ein. Wenn der Pulsoximeter mit einem Akku oder Batterien betrieben ist, ist die Nutzung wesentlich flexibler und überall möglich.

Die Nutzung eines Pulsoximeters mit Akkubetrieb ist vor allem dann empfehlenswert, wenn Sie dieses nicht ständig benutzen und nur einige Messungen durchführen. Sollte das Pulsoximeter sehr oft benutzt werden, empfiehlt sich ein Batteriebetrieb, sodass Sie nicht warten müssen, bis der Akku aufgeladen ist. Hierbei empfiehlt es sich jedoch, Ersatzbatterien dabei zu haben. Ein weiterer entscheidender Faktor hierbei ist, ob das Pulsoximeter die Funktion einer automatischen Abschaltung hat. In diesem Fall spart das Oximeter Strom, wenn es nicht am Finger ist.

Speicherfunktion

Einige Oximeter bieten eine Speicherfunktion an. Diese ermöglicht es Ihnen, die Messwerte zu speichern und diese auch in einem zeitlichen Verlauf ansehen zu können. Dies kann zum Beispiel bei einer Krankheit sinnvoll sein, sodass Ihr Arzt die Messwerte ansehen und die Behandlung entsprechend anpassen kann. Auch im privaten Gebrauch kann es hier helfen, um die Daten mit denen vorheriger Wochen vergleichen zu können. Einige Geräte bieten zusätzlich an, dass die Daten auf ein Handy oder einen Computer übertragen werden.

Bei einer Übertragung auf den Computer ist es dementsprechend dann auch möglich, dass die Messwerte im Verlauf ausgedruckt und langfristig gespeichert werden können. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass sehr viele Geräte keine Speicherfunktion anbieten. Sollten Sie daher eine Speicherfunktion wünschen, müssen Sie hier beim Kauf genau hinsehen und dies überprüfen. Natürlich ist es hier auch möglich, dass Sie die Messwerte selbst notieren und somit den Verlauf dokumentieren können. Überlegen Sie sich daher, ob die Speicherfunktion benötigt wird oder nicht.


Pulsoximeter Test: Häufige Fragen

Was ist beim Kauf zu beachten?

Überlegen Sie sich vor dem Kauf vor allem, wann und wo Sie das Pulsoximeter nutzen wollen und welche Funktionen für die Nutzung erforderlich sind. Besondere Funktionen wie die Speicherfunktion sind nicht immer verfügbar. Für eine häufige Nutzung achten Sie zudem am Besten auf den Akku und Display.

Kann ein Pulsoximeter auch für Kinder benutzt werden?

Einige Pulsoximeter sind auch für Kinderhände geeignet und liefern hier zuverlässige Werte. Dies ist jedoch bei vielen nicht der Fall. Bei einer Nutzung von Kindern empfiehlt sich daher, ein Pulsoximeter speziell für Kinder zu erwerben, da diese kleiner sind und so zuverlässigere Messwerte bieten.

Wo kann ein Pulsoximeter gekauft werden?

Sie können Pulsoximeter bei vielen Anbietern online kaufen. Alternativ können Sie diese auch bei Apotheken und Sanitätshäusern sowie in Elektrofachmärkten kaufen. Der Vorteil hier liegt in der Möglichkeit der persönlichen Beratung, so kann das entsprechende Modell genau auf Sie und Ihre Anforderungen abgestimmt werden.

Muss ein Pulsoximeter gereinigt werden?

Da ein Pulsoximeter direkten Kontakt zu Ihrer Haut hat, können sich hier vermehrt auch Krankheitserreger sammeln. Daher ist es sehr sinnvoll, dieses regelmäßig nach der Nutzung mit Desinfektionsmitteln zu reinigen. Achten Sie auch bei der Aufbewahrung darauf, das Pulsoximeter an einem geschützten Ort aufzubewahren.


Fazit zum Pulsoximeter Test

Abschließend hier noch einmal die wichtigsten Fakten: Viele Pulsoximeter bieten genaue Messwerte und sind flexibel einsetzbar. Es bieten jedoch nicht alle Pulsoximeter den Perfusionsindex an. Achten Sie daher genau darauf, welche Anforderungen Sie an ein Pulsoximeter haben, damit dieses dann auch Ihren Anforderungen entspricht. Wir hoffen, dieser Testbericht hat Ihnen eine gute Übersicht über Pulsoximeter geliefert und kann Ihnen bei einem Kauf weiterhelfen. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, können Sie diese gerne in der Kommentarfunktion hinterlassen.

Schreibe einen Kommentar