Die besten Flambierbrenner [Besten 3 2021]

Der Beitrag enthält Werbung über Werbelinks.

Gasbrenner sind nicht in jeder Küche zu finden, doch sie sind eine absolut wertvolle Ergänzung. Wir stellen drei der besten Flambierbrenner vor und erklären, was man damit alles Aufregendes zubereiten kann und warum der Kitchen-Burner von Magicfun so hervorragend abschneidet. Lassen Sie sich von den vielen Möglichkeiten überraschen, die ein solcher Gasbrenner bereithält. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.  

Vorteile

Nachteile

Aus unserem Flambierbrenner Test geht der Magicfun Küchenbrenner als Sieger hervor. Das kleine Gerät ist handlich und leicht zu bedienen. Es lässt sich gut verstauen und ist schnell für alle kulinarischen Notfälle einsatzbereit. Auch preislich lässt er die anderen getesteten Brenner nicht an sich heran, denn er ist ideal für den kleinen Geldbeutel. Damit eignet sich das Produkt von Magicfun auch bestens für alle Hobby-Köche, die die Kunst des Flambierens entdecken wollen.

Selbst wer schon mehr Erfahrung am Herd gesammelt hat und professionelle Speisen zubereitet, findet mit dem Flambierbrenner die perfekte Unterstützung. Der Küchenbrenner Test zeigt Ihnen die Vorteile von Magicfun. Dazu gehört die Brenndauer von bis zu 30 Minuten über Butan-Gas. Damit werden Temperaturen von bis zu 1.300 °C erreicht. Bei dieser Hitze muss man jedoch vorsichtig sein. Glücklicherweise steht hier die Sicherheit ebenfalls an erster Stelle, sodass man sich nicht die Finger verbrennt.

Dank des Komfort-Fingerschutzes bleiben Sie unversehrt und können sich ganz auf Ihre Kochkünste konzentrieren. Natürlich eignet sich der Flambierbrenner auch für zahlreiche weitere Aktivitäten außerhalb der Küche. So kommt er praktisch beim Grillen oder Camping zum Einsatz und kann außerdem für verschiedene Kunsthandwerke verwendet werden. Es ist ein vielseitig einsetzbares Gerät, das alles bietet, was man von einem Küchenbrenner erwarten würde.

An zweiter Stelle steht der Cadrim Flambierbrenner

Cadrim Flambierbrenner Die Besten Flambierbrenner

Vorteile

Nachteile​

Der Cadrim Flambierbrenner ist bereits auf den ersten Blick etwas ganz besonderes. Hier schießt nicht nur eine Flamme aus dem kleinen Gerät, sondern es sind gleich zwei Flammen und sie sind parallel! Das bietet bei der Zubereitung, beim Rösten oder beim Karamellisieren natürlich seine ganz eigenen Vorteile. Hochwertige Materialien sorgen für eine robuste Verarbeitung, die den Brenner gut und sicher in der Hand liegen lassen. Die benutzerfreundliche Bedienung tut ihr übriges, um diesen kleinen Brenner wunderbar abzurunden.

Zur Sicherheit ist ein eigener Schalter verbaut, welcher geöffnet werden muss, um die Flamme zu starten. So wird verhindert, dass es versehentlich heiß wird. Zwar ist die Brenndauer etwas geringer als bei vergleichbaren Küchenbrenner, dafür sorgt die Doppelflamme aber für effizienteres Flambieren und verbraucht im Gegenzug weniger Butan-Gas. Ein Crème brûlée lässt sich damit fast schon spielend und vor allem schnell und gleichmäßig herzaubern. Die lange Garantie von zwei Jahren spricht für die gute Qualität von Cadrim.

Vorteile

Nachteile​

Wer nicht nach dem günstigsten Flambierbrenner sucht, findet mit dem Gasbrenner von Rösle ein hochwertiges Produkt, was trotzdem noch erschwinglich ist. Die Flamme ist stufenlos regulierbar und erreicht Temperaturen von bis zu 1.300 °C. Das Gerät ist vom TÜV geprüft und verfügt somit über ausgezeichnete Sicherheitsmerkmale. Die Qualität macht sich beim Material, nämlich Edelstahl, sowie der Verarbeitung bemerkbar. Der Standfuß lässt den Flambierbrenner sicher und stabil ruhen, sodass man ihn bei der Verwendung immer mal abstellen kann.

Der Brenner lässt sich mit Butan-Gas aus dem Handel befüllen und kann damit eine äußerst lange Brenndauer von bis zu 60 Minuten erreichen. Da kommen viele andere Küchenbrenner nicht heran. Der Hersteller Rösle ist für seine hochwertigen Grill- und Küchengeräte bekannt. Das wird hier auch wieder unter Beweis gestellt. Eine Anschaffung mit einem höheren Preis wie diesem eignet sich nicht nur für professionelle Köche, sondern auch für solche, die sich kulinarisch zu Hause austoben wollen.

So finden Sie den richtigen Flambierbrenner für sich

Wer noch nie einen Flambierbrenner verwendet hat, fragt sich sicherlich, worauf man beim Kauf besonders achten sollte. Damit der Einkauf nicht zum Fehlgriff, sondern zum vollen Erfolg wird, zeigen wir Ihnen hier, was einen guten Flambierbrenner ausmacht, welche Merkmale, Gemeinsamkeiten und Unterschiede es gibt und wie Sie das richtige Gerät für Ihre Verwendung finden. Damit steht einem leckeren Dessert nichts mehr im Weg.

Generell sollte man bei der Wahl des passenden Butan-Gas-Brenner einerseits überlegen, wie viel Geld man ausgeben möchte und welche Qualität man dafür erwartet. Das teuerste Produkt muss hierbei nicht das Beste sein, denn auch für den kleinen Geldbeutel werden hochwertige und funktionelle Flambierbrenner angeboten. Die Handhabung ist ebenfalls wichtig, schließlich hantiert man hier mit extrem hohen Temperaturen, die bei falscher Nutzung zu Verletzungen führen könnten.

Auf gute Qualität setzen

Ein Küchenbrenner verwendet Feuerzeuggas, was natürlich leicht brennbar ist. Ist ein Flambierbrenner von minderwertiger Qualität, kann das Gas beispielsweise ausweichen oder nicht richtig gebündelt werden. Um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden, sollte man also stets auf hohe Qualitätsstandards achten und lieber etwas mehr ausgeben, als Verbrennungen zu riskieren oder ein mangelhaftes Produkt zu besitzen. Das Material spielt dabei natürlich auch eine Rolle.

Eine gute Verarbeitung sorgt für Langlebigkeit des Bunsenbrenners. Gerade bei Hobby-Köchen kommt ein solcher Brenner sicher nicht allzu oft zum Einsatz, daher muss er auch einen langen Zeitraum überdauern. Einige der besten Flambierbrenner verfügen über eine extra lange Garantiezeit. Qualität spielt natürlich besonders bei der Flamme selbst eine große Rolle. Idealerweise ist sie stufenlos regulierbar, sodass man beim Flambieren besonders präzise vorgehen kann.

Leichte Bedienung

Für Laien, die nicht oft oder vielleicht sogar noch nie mit einem Flambierbrenner gearbeitet haben, kommt es auch besonders auch eine benutzerfreundliche Bedienung an. Er sollte möglichst unkompliziert funktionieren, damit man keine langen und schwer verständlichen Anleitungen studieren muss. Auch die Sicherheitsmechanismen sollten spielend leicht zu handhaben sein, damit man Verletzungen vermeidet. Die besten Brenner sind griffig und liegen gut in der Hand.

Letztendlich darf auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommen. Ein Gerät, welches unnötig kompliziert aufgebaut ist, macht schließlich bei der Verwendung wenig Freude. Glücklicherweise sind die von uns empfohlenen Flambierbrenner äußert benutzerfreundlich, praktisch und bringen viel Abwechslung und Spaß in die Küche. Seien es nur eine oder gar zwei Flammen – das Karamellisieren, das Rösten oder das Anbraten gelingt so im Handumdrehen.

Feuer und Flamme

Das Herzstück eines Flambierbrenners ist unbestritten die Flamme. Die sorgt schließlich für die nötige Magie, um aus Ihrer Speise eine wahre und meisterhafte Leckerei zu zaubern. Eine stufenlose Regulierung ist dabei genauso wichtig wie eine hohe Temperatur und eine möglichst lange Brenndauer. Diese reichen bei den empfohlenen Bunsenbrennern von 15 Minuten bis zu 60 Minuten. Je länger ein Brenner durchhält, desto besser.

Es gibt bei der Flamme auch noch eine wichtige Besonderheit zu beachten, denn es kann neben Brennern mit einer Flamme auch welche mit zwei Flammen geben. Eine Doppelflamme eignet sich sehr für gleichmäßiges Flambieren oder Rösten, denn es kommt eine größere Flächenflambierung zustande. Das sieht gleichzeitig auch noch besonders beeindruckend aus! Wer das aber nicht benötigt, wird auch mit einer einzelnen Flamme äußerst zufrieden sein.

Sicherheit muss sein

Gute Qualität ist eine Voraussetzung für einen sicheren Flambierbrenner, doch es gibt noch weiter Merkmale, die man beachten sollte. Ein wirklich gutes Gerät verfügt über Sicherheitsschalter, mit denen man beispielsweise eine Kindersicherung einschalten kann. So bleiben die Hände unserer Kleinen geschützt. Gleiches gilt selbstverständlich auch für den Koch, denn der Griff darf sich nicht erhitzen, sonst lässt man den Brenner womöglich fallen und richtet dabei Schäden an.

Das Befüllen des Gastanks sollte benutzerfreundlich und problemlos ablaufen und dabei darf natürlich nichts auslaufen oder ausweichen. Solides Material und eine formfeste Verarbeitung ist dabei Grundvoraussetzung. Schlussendlich gehört bei der Handhabung auch etwas Fachwissen dazu, weswegen einfache und verständliche Erklärungen und Anleitungen zur Verwendung bei einem solchen Produkt nicht fehlen dürfen. Bei Temperaturen bis 1300 °C will man doch lieber wissen, was man eigentlich tut!

Häufig gestellte Fragen zu Flambierbrenner

Wie groß sollte mein Flambierbrenner sein?

Ist ein größerer Gasbrenner immer effizienter? Nein, nicht wirklich. Ein kleinerer Flambierbrenner kann leichter zu handhaben sein und liefert daher ein besseres Ergebnis. Auf die Größe kommt es bei dem Gerät nicht an.

Haben es Anfänger schwer, einen Flambierbrenner zu benutzen?

Wie bei allem anderen macht auch hier die Übung den Meister. Am Anfang kann es einige Versuche bedarfen, bis Sie den Dreh mit dem Gasbrenner heraushaben. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, beim Üben ein oder zwei Crème brûlées zu probieren!

Welcher Flambierbrenner passt zu mir?

Es gibt Küchenbrenner, die flexibel sind und die Arbeit in der Küche erleichtern. Wenn man sie dort nicht so oft verwendet, gibt es auch zahlreiche andere Einsatzmöglichkeiten. Achten Sie bei der Wahl also auf die Verwendungsmöglichkeiten für Ihre Ansprüche.

Ist ein teurer Flambierbrenner besser?

Nicht unbedingt, denn auch ein günstiges Modell kann von guter Qualität sein und genau das leisten, was Sie benötigen. Der Preis muss daher nicht sehr hoch sein. Sie können auch mit einem erschwinglichen Flambierbrenner große Freude haben.

Bringen Sie Ihren Flambierbrenner zum Einsatz

Nun haben Sie einen guten Überblick über die Vor- und Nachteile verschiedener Modelle und können eine Entscheidung treffen, welches Gerät am besten zu Ihnen passt. Wollen Sie es erstmal mit einem guten, aber günstigen Modell probieren oder gleich in die Liga der professionellen Köche aufsteigen? Wir haben Ihnen gute Flambierbrenner vorgestellt, die alle Erwartungen erfüllen und bei Ihnen auch für Freude sorgen können.

Schreibe einen Kommentar